Hier komme ich her. Hier gehöre ich hin.

Drei Generationen an einem Tisch. 80. 49. und 18. Dieser Tisch, diese Sitzecke, diese Küche, die hat mich bis hierhin mein gesamtes Leben begleitet.

Ja, der Küchentisch meiner Oma, das war mein zweites zu Hause. Mein sicherer Hafen. Der Ort, an dem ich so sein konnte, wie ich eben war.

Bereits als kleines Kind habe ich hier die Tage verbracht, wenn ich krank war. Habe an Wochenenden gebastelt und in den Ferien Ausflüge mit meiner Oma gemacht. Bevor meine beiden Onkels Deutschland den Rücken zugekehrt haben, war es normal das beide von ihnen gerne mal ein Nickerchen auf der Bank einnahmen. Diese Bank, die hat alle Mitglieder dieser Familie auf so vielen unterschiedlichen Wegen begleitet. Und mich auf meinem ganz persönlichen.

Als ich heute mit meiner Mutter zusammen zum sonntäglichen Kaffeetrinken bei meiner Oma erschien, dachte ich mir, wie schön das alles doch war. Ich hatte mich verändert, ich war eine Andere geworden. Aber dieser Ort, der war der gleiche geblieben. So sicher, so vertraut. Mein sicherer Hafen. Und ich wusste, was auch immer passieren würde, hier würde ich immer ich selbst sein. Hier würde ich wieder zu mir selbst finden. Hierhin werde ich immer zurückgespült , wohin auch immer der die Wellen mich treiben.

FullSizeRender

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s